uvislogo6-150x70.gif (1845 Byte) Alt werden ohne alt zu sein UVIS - Verlag

 

Uvis Verlag Website   -  Buch-Sortiment   -  HG-Wellness  -   Alt werden ohne alt zu sein

 

Inhaltsverzeichnis zurück zur / zum
Jungbrunnen gesucht - Alt werden ohne alt zu sein Hellgrüne Wellness-Reihe    Buch-Sortiment
.
1. Einleitung
Bevölkerungszunahme - Altwerden - Gesund bleiben                       

2. Die Natur   
Eine Frage der Biologie

2.1. Wie „funktioniert“ Natur?   
1+1=3 - Hormone sind das Zauberwort
2.1.1. Fortpflanzung und Überlebenskampf    
Sex oder Leben? - Wie viel frisst man so, als Tier? -

Wer mit wem und wie? - Wozu bitte Monogamie?
2.1.2. Paarungsverhalten    
Wie findet man einen Partner? - Wer ist der/die Richtige? -

„Turn me on, baby!“- Samentransfer mit Herstellergarantie

2.2. Ist der Mensch noch Natur?    
Wie haben unsere Ahnen gelebt? - Was hat sich geändert?
2.2.1. Menschwerdung   
Wann ist ein Mensch ein Mensch? - Vom Jäger zum Ackerbauer -

Monogam, wenn auch ungern
2.2.2. Kommunikation   
Mimik, Gestik, Körperkontakt - Von der Lautfolge zur Sprache -
Mobbing ist Menschensache - Töten als Aneignungsmethode

2.3. Laster - Alkohol, Tabak und Drogen    
Ist alles zu verbieten?
2.3.1. Alkohol   
Gemeinsame Besäufnisse im Tierreich - Alkohol zur Gesundheitspflege
2.3.2. Tabak   
„Nebelsaufen“ als Laster
2.3.3. Drogen   
Pilze - Speed - Heroin

3. Das Altern       
Eine Laune der Natur? - Was können wir tun?

3.1. Warum müssen wir sterben?   
Zu wenig Platz auf dieser Welt - Keine Nahrungskette ohne Sterben -
Erst kommt das Fressen, dann die Zahl

3.2. Warum müssen wir altern?    
Was wäre, wenn niemand altert? - Wer altert schneller und warum?

3.3. Altersveränderungen   
Alter als Hormonmangel? - Fortpflanzung weg, alles weg!
3.3.1. Haare   
Hormone weg, Haare weg!
3.3.2. Haut   
Der nackte Schutzschild - Zehn Billionen Hautpfleger -
Atmen, Schwitzen, Frieren - Hormone und Hautprobleme
3.3.3. Fettgewebe   
Erst schön, dann schlaff: die Brust - Fett, faul, hormonarm
3.3.4. Zähne   
Ach, wär ich nur ein Hai! - Östrogene zur Zahnrettung?
3.3.5. Bewegungsapparat   
Wer sich nicht bewegt, ist Pflanze - Bewegung als Flucht -
Sprint oder Dauerlauf? - Citius, altius, fortius! - Unterschiede machen
das Leben bunt! - Es gibt nichts, was NICHT altert!
3.3.6. Innere Organe   
Die 1-Prozent-Regel
3.3.7. Sinne   
Der visuelle Einlass - Haptik als Lebenskonzept -
Sound und Sinn - Nasensteuerung - Zungeninformation -
6. und 7. Sinn - Innere Uhr - Zentralrechner
3.3.8.    Fortpflanzungsorgane    
Größe, Menge, Schnelligkeit?

4. Der Jungbrunnen - die Überlistung der Natur   
Kann der Mensch die Natur überlisten?

4.1 Kann man die Natur überlisten?   
Das „Wie“ des Alterns
4.1.1.  Ansatzpunkte zur Beeinflussung des Alterns   
Gene - Epigene - Kalorienzufuhr und Bewegung -
Freie Radikale und andere schädigende Einflüsse
4.1.2. Gesunde Ernährung    
Eiweiß - Kohlenhydrate (Zucker) - Fette - So sollte sie sein
4.1.3. Vermeidung von Krankheiten    
Woran liegt´s?
4.1.4.  „Helfer“ der Gene    
Einfluss auf der Chefetage
4.1.5. Ursache der Wechseljahresbeschwerden   
Wenn Fortpflanzungshormone fehlen

4.2. Fortpflanzungshormone    
Ein Quantum Schicksal im Blut

4.3. Stoffwechsel    
Nichts ist Zufall

4.4. Welche Risiken lauern dabei auf uns?   
Ein realistischer Blick
4.4.1. Brustkrebs   
Mangelhafte Studien und öffentliche Verunsicherung
4.4.2.    Statistikfehler: Wie kommt es zu diesem Wirrwarr?   
Hormone steigern Heilungschancen
4.4.3. Prostatakrebs   
Das Risiko sinkt
4.4.4. Andere Risiken   
Hormone und Gefäßablagerungen

5.   Gesucht und gefunden: Der Jungbrunnen   
An Hormontherapie führt nichts mehr vorbei

5.1.    Hormone     
Wir brauchen neue Konzepte!

5.2. Was ist konkret zu empfehlen?   
Werden wir mediterran!
5.2.1. Mediterrane Ernährung    
Genuss als Heilungschance
5.2.2. Slow Carb   
Insulinspitzen vermeiden
5.2.3. Gesunde Ernährung    
„FdH“ ist nicht der Weg!
5.2.4. Spurenelemente und Vitamine        
Unverzichtbar: Selen und Zink

5.3. Wie sollte vorgegangen werden?    
Umfassender Hormonstatus ist Pflicht!

5.4.  Hormone im Besonderen   
Ein Überblick
5.4.1. DHEA (Hormon der Nebennierenrinde)    
Vorstufe des Fortpflanzungshormons
5.4.2. Östrogene und Testosteron    
So wenig wie möglich, so viel wie nötig!
5.4.3. Wie werden Fortpflanzungshormone zugeführt?   
Entscheiden Sie´s mit ihrem Arzt!
5.4.4. Kosten   
Eine Tankfüllung im Jahr

6.     Schlussbemerkungen   
Das Problem an der Wurzel anpacken!

7.   Alter in der Öffentlichkeit bekannter Personen    

8. Personen (á Hinweis auf Begriffe im Glossar)

9.   Glossar (á  zu finden auf diesen Seiten)   

10. Index    

W-HG-JB1-int.jpg (21666 Byte)


Werksangaben:
ISBN: 978-3-938684-32-0
EAN: 9 783938 684320
Bestellnr.: 120313
Seiten: 304
Abbildung: 56
Einzelpreis: EUR 39,-
sFr 52,-
£ 33,-

Weiterführende Details:

Produktkurzbeschreibung

Vorwort

Begleitwort

Klappentext

Autorenvita

Handsigniertes Exemplar

Online-Shop


Rezensionen:

Presseregeln für Buchrezensionen

Bayrisches Ärzteblatt

Wer will es nicht, alt werden, ohne alt zu sein. Die Biologie und ihre Entwicklung ist faszinierend, ja geradezu abenteuerlich. Die Natur hat alles Mögliche ausprobiert, sogar, dass "Männer" entbinden. Ein Teil dieses Buches widmet sich dieser fantastischen Entwicklung. Beim Menschen wird dann versucht, zu verdeutlichen, wie raffiniert dies alles funktioniert, was die Natur hervorgebracht hat. Es werden alle Organe und Organsysteme und deren Bedeutung für das ausgekügelte Zusammenspiel beschrieben.
... Dokument  ... Link

 

Der Privatarzt Gynäkologie

"Wer will es nicht: Alt werden ohne alt zu sein. Die Biologie und ihre Entwicklung ist faszinierend, ja geradezu abenteuerlich. An Tirenen sehen wir, wie es funktioniert. Die Natur hat alles Mögliche ausprobiert, sogar, dass "Männer" entbinden. Ein Teil dieses Buches widmet sich dieser fantastischen Entwicklung.

"Kann man die Natur überlisten - und wenn ja, welche Risiken gehen wir dabei ein? Eines ist klar, Tiere können mehr denken als wir früher glaubten. Aber nur wir sind in der Lage, uns quasi selbst zu verändern oder zu behandeln."

"Wir ernähren uns falsch. Es wird veranschaulicht, dass wir die sog. Ernährungspyramide nur umdrehen müssen, dann stimmt sie. Detalliert wird gezeigt, wie wir uns ernähren sollen und welche Bedeutung dabei zentralen Hormonen - für Frauen Östrogene, für Männer Testosteron - zukommt.

Das Buch ist voller Ungeschicklichkeiten und Schiefen, wie der obige Werbetext schon ahnen lässt, dennoch aber gut verständlich, da "flott" geschrieben und reich an anschaulichen Vergleichen. Insbesondere aber ist es voller Wissen und guter Ratschläge, so dass man es sehr wohl trotz des relativ hohen Preises seinen - allerdings gebildeteren - Patientinnen empfehlen kann! ... Link

 

Zur Startseite Was ist neu? Zum Feedback Zum Forum e:Mail Copyright - 2005-2013 Jürgen Arnold
UVIS Beratung GmbH - Ulm/Burgrieden